Das Advanced Camera Device ist ein DIY Projekt. Sie müssen das Gerät also selber zusammenbauen, aber keine Angst, Sie benötigen keinen Lötkoben, sondern nur einen Schraubendreher und etwas Kleber. Auch ein ungeüber bekommt das Gerät in unter 1 Stunde montiert.

Stückliste

Position Anzahl (Stk.) Artikelnummer Benennung Hersteller Lieferant
1 1   Raspberry Pi 3 Model B oder B+
Unterschiede siehe Kaufempfehlung
Raspberry Pi Foundation
2 1   Micro SD-Karte mit UHS-I min. 8GB
z.B. SanDisk Ultra, siehe Kaufempfehlung
Diverse
  • Diverse
3 1   Renkforce Raspberry Pi USB zu M.2 SATA SSD Konverter Renkforce (Conrad)
4 1   Renkforce Raspbery PI Erweiterungsplatine für SDXC-Karte Renkforce (Conrad)
5 1   Pimoroni HyperPixel 4.0 Touch Display
(Achtung ist gibt auch eine Display Version ohne Touch!)
Pimoroni
6 1   M.2 SATA SSD nach ihrer Wahl 16GB bis 2TB möglich
z.B. Intenso M.2 SATA SSD 256GB
Diverse
7 1   Schraube M2,5 x 7 (Verpackung mit 20 Stück) Bopla
8 4   Distanzbolzen 8 mm, M2.5 S.A BOURQUI JEAN
9 4   Distanzbolzen 12 mm, M2.5 S.A BOURQUI JEAN
10 1   1/4 Zoll - 20 UNC Sechskantmutter Stahl -
11 1   Gehäuse Kit Advanced Camera Device -
  • Xainou (Lieferbar ab 4/2019)

 

Stückliste zum herunterladen:

 

 

 

Empfohlenes Zubehör

Position Anzahl (Stk.) Artikelnummer Benennung Hersteller Lieferant
1 1   Blitzschuhadapter China import Ebay
1 1   Blitzschuhadapter mit Gelenk / Kugelgelenk Diverse

Amazon
Amazon
Amazon
Amazon

2 1   Powerbank Anker PowerCore 13000 Anker Anker
3 1   Ladegerät / Stromversorgung Anker PowerPort+ 1 mit Quick Charge 3.0 Anker Anker

 

Montageanleitung

Betriebssystem

Für das Betriebssystem benötigen Sie eine 8Gb große micro SD-Karte. Die Karte sollte möglichst schnell sein, damit das Gerät schnell bootet und die Programme auch schnell gestartet werden. Wie man das Betriebsystem Image auf die SD-Karte überträgt können Sie hier nachlesen.

 

Bedienungshandbuch

 

Zurück zum Advanced Camera Device

Joomla templates by a4joomla